Magirus Pritschenlastwagen

Zwei Magirus Rundhauber S 3500. Der Linke ist ein aus verschiedenen Zutaten zusammengestelltes Bastelmodell, der rechte ist bemalt.
Das Modell von oben rechts! Entlackt und gereinigt mit passendem Anhänger.
IMU Replica S 3500
Magirus S 3500 letzte Version mit Kohleladung
Zweimal Magirus Sirius, rechts der wegen seiner seltenen Farbkombination sogenannte Papagei.
Magirus Saturn

Die Magirus Eckhauber der 2. Generation wurden von 1953 bis1971 produziert. Er war der erfolgreichste Allrad Baustellen LKW seiner Zeit. Im Gegensatz zum oben beschriebenen MAN waren die Magirus Fahrzeuge extrem laut. Das lag vor allem an den generell von Magirus eingesetzten luftgekühlten Deutz Dieselmotoren. Die Luftkühlung, (VW Slogan: Luft gefriert nicht, Luft kocht nicht) war im Zeitalter überkochender wassergekühlter Motoren noch ein Wettbewerbsvorteil. Mit der deutlichen Verbesserung der Flüssigkeitskühlsysteme wurde sie aber mehr und mehr zum Nachteil. Neben der höheren Geräuschentwicklung war die Heizung des Fahrerraums immer unzureichend und musste durch zusätzliche Standheizungen ergänzt werden. Während VW gerade noch rechtzeitig den Umschwung einleitete, verlor Magirus zunehmend Marktanteile und musste sich schließlich in den von Fiat dominierten IVECO Konzern integrieren.

Magirus 100 D 7 Pritschenlastzug
Magirus 100 D 7 Pritschenlastzug Eigenbau
Magirus 235 D 22 TE Pritschen-Lkw
Magirus 235 D 22 TE Pritschen-Lastzug
Magirus 235 D 22 TE Pritschen-Lkw. Rechts Eigenbau mit kurzem Fahrerhaus!
Magirus S 7500 Pritschenlastzug mit 2achs-Anhänger

IVECO

Magirus Iveco T-Reihe Dachser (Brekina)
IVECO TurboStar Pritschenlastzug
Wissenswertes zur Marke IVECO